Prada

Typisch Prada

Das auf der Spitze stehende Dreieck - die schwarzglänzende Handtasche aus Pocone Nylon - und natürlich die vielen Henkeltaschen aus feingenarbtem Leder und in extravaganten Farben - und die gekonnt geschwungenen Pumps - und . . .

Prada - die Geschichte

1913 wurde ´Fratelli Prada´ gegründet und Mario Prada und sein Bruder Martino begannen mit der Herstellung und dem Verkauf von exklusiven Lederwaren, wie Handschuhe, Taschen und Koffern. Im gleichen Jahr wurde ein Geschäft in der eleganten Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand eröffnet. Bereits 1919 wurde die Firma zum königlichen Hoflieferanten, was sich noch heute in einer Logo-Variante mit der integrierten Abbildung des Wappen des Hauses Savoyen zeigt. 1958 übernahm die Tochter Mario Pradas - Luisa - die Führung der Firma. Von ihrer Mutter übernahmen dann 1978 Miuccia Prada und ihre Geschwister Alberto und Marina die Leitung. Obwohl Miuccia ihre Wurzeln als Doktor der Politikwissenschaften und mit Schauspielausbildung nicht gerade in der Mode hat, ist es ihr unkonventioneller Umgang mit Materialien und klassischen Styles, ihr untrüglicher Instinkt für Modeströmungen und ihre Begabung diese Prada-Like umzusetzen, die aus dem Lederwaren Produzenten einen Modekonzern werden lassen.

Als Miuccia Prada 1978 Patrizio Bertelli, den Geschäftsmann und Eigentümer eines Lederwaren-Betriebs auf der Modemesse in Mailand kennenlernt, findet sie einen Mitstreiter, den sie 1987 auch heiratet. 1978 entwirft sie eine wegweisende Handtaschen aus Pocone, ein Nylonstoff der ursprünglich wohl für die Schutzhüllen der Lederwaren verwendet wurde. Miuccia Prada präsentiert ihre erste Prêt-à-porter-Kollektion 1985. Bis dahin hatte das Unternehmen nur Taschen und auch erst seit 1979 Damenschuhe produziert. Mitte der 80er Jahre wird auch die Eröffnung exklusiver Prada-Boutiquen voran getrieben, die entscheidend dazu beitragen, dass Prada sich als internationale Prestige-Marke etablieren kann.

Mitte der 90er Jahre kreierte Miuccia Prada den so genannten ´bad taste look´, den man auch unter dem Begriff ´Prada Ugly´ kennt und der viel zu ihrer Berühmtheit beiträgt.
1993 kam die erste Prada-Herrenkollektion auf den Markt, die vorwiegend durch ihre minimalistischen Styles auffiel und bis 1999 vom britischen Designer Neil Barrett entworfen wurde.
Die Prada SpA gehört neben weiteren Unternehmen zu 95 % zur Prada Holding BV, welche im Besitz der Familie Prada-Bertelli ist.

Prada News

Auf den Filmfestspielen 2012 in Cannes setzte sich Prada gekonnt in Szene - A Roman Polanski Film - präsentiert eine dreieinhalbminütige Kurzgeschichte unter dem Titel ´A Therapy´, die natürlich ein unverhofftes Ende nimmt . . . und mit Ben Kingsley and Helena Bonham Carter prominent besetzt die Begehrlichkeit von Prada inszeniert. Und wenn wir schon beim Film sind: Gern zeigen sich natürlich auch die Filmgrößen auf dem roten Teppich in Designermode von Prada, kürzlich gesehen wurden Gwyneth Paltrow, Sienna Miller, Diane Kruger, Carey Mulligan, Milla Jovovich, Jessica Biel und Model Miranda Kerr, oder Celebs wie Mary und Kate Olsen und Victoria Beckham.

Prada Kollektionen

Prada - die Damen und Herren Kollektion

Prada SPORT - sportlichere, preislich unter Prada angesiedelt Linie - auch noch als Prada Linea Rossa bekannt

Miuccia Prada ist Chef-Designerin und Vorsitzende des Board of Directors.