Ankaufsbedingungen
Buddy&Selly

Celineanyahindmarch freisteller

Allgemeine Ankaufsbedingungen der Reverse Retail GmbH (Buddy & Selly)


I. Allgemeine Bestimmungen

Die Reverse Retail GmbH weist darauf hin, dass sie im geschäftlichen Verkehr (auch) unter der Bezeichnung Buddy & Selly tätig wird. Für den Ankauf in der gesamten Geschäftsbeziehung einschließlich zukünftiger Beziehungen zwischen der Reverse Retail GmbH (nachfolgend Buddy & Selly) und deren Kunden gelten ausschließlich diese Ankaufsbedingungen. Ankaufsbedingungen und anderen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sie werden nicht angewendet, und zwar auch dann nicht, wenn ihr Regelungsbereich über den Regelungsbereich dieser Ankaufsbedingungen hinausgeht. Buddy & Selly bezieht seine Waren in der Regel ausschließlich von Verbrauchern. Verbraucher ist jede natürliche Person, die einen Vertrag nicht zu einem Zweck abschließt, der ihrer gewerblichen Tätigkeit zugeordnet werden kann. Der Kunde bestätigt mit der Zusendung der Ware, dass er Verbraucher ist, die eingesandte Ware im Gebiet der Europäischen Union und/ oder des europäischen Wirtschaftsraums erworben hat und die eingesandte Ware nicht zu gewerblichen Zwecken veräußert. Der Kunde muss das 18. Lebensjahr vollendet haben und geschäftstüchtig sein. Einsendungen von gewerblichen Kunden sind ausschließlich nach vorheriger Absprache über den Inhalt und den Umfang der zugesandten Ware möglich. Auch bei einer vorherigen Absprache besteht keine Annahmeverpflichtung.

II. Annahmerichtlinie

Buddy & Selly nimmt ausschließlich Waren an, die den folgenden Kriterien entsprechen, dabei kauft Buddy & Selly die Ware saisonunabhängig an: - Marken- und Designerware. Die aktuell angenommenen Marken finden Sie im Markenregister http://www.buddyandselly.com/Marken. Bei besonders hochwertigen Artikeln kann eine Annahme der Artikel nur mit Kaufbeleg und/ oder Personalausweiskopie erfolgen. - Die eingesendeten Artikel müssen sich in einem gepflegten, sauberen sowie sehr guten Zustand befinden. - Die Artikel dürfen nicht älter als fünf Jahre sein Grundsätzlich von der Annahme ausgeschlossen sind: - Defekte, mangelhafte oder verschmutzte Artikel - Maßkonfektion, maßgeschneiderte Artikel oder nachträglich abgeänderte Artikel, wie z.B. gekürzte Hosen - Pelze, Reptilienleder (sofern sie nicht unserem Markenregister entsprechen) - Brautmode, Ballkleider - Unterwäsche, Bademode, Sportbekleidung, Bodys, Strumpfwaren - Artikel ohne Herstelleretikett bzw. –Beschriftung - Plagiate - Brillen mit Sehstärke - Uhren - Anzughosen ohne passendes Sakko in derselben Größe - Kinderbekleidung Durch die Zusendung von Waren, die den Annahmerichtlinien entsprechen entsteht noch keine Ankaufsverpflichtung von Buddy & Selly. Eine Annahme bzw. ein Ankauf erfolgt lediglich aus EU-Ländern. Einsendungen, bei denen Einfuhrabgaben entrichtet werden müssen, werden in keinem Fall angenommen. Waren, die Buddy & Selly entgegen den Annahmerichtlinien (II.) und den Allgemeinen Bestimmungen (I.) zugesandt werden, können nur gegen Zusendung eines vorbezahlten Versandlabels zurückgesandt werden.

III. Prüfung durch den Ankäufer/ Angebot

Buddy & Selly begutachtet die Ware in der Regel spätestens binnen 3 Werktagen und übermittelt per E-Mail oder per Telefon ein Preisangebot an den Kunden. Angebote des Ankäufers sind bis zum erfolgten Vertragsschluss freibleibend und unverbindlich. Um ein Angebot bzw. die Abwicklung eines Ankaufs zu gewährleisten, ist der Kunde verpflichtet die notwendigen Kontaktinformationen zur Verfügung zu stellen. Einsendungen ohne eine Rücksendeadresse, eine angegebene Telefonnummer oder E-Mail Adresse werden nicht bearbeitet. Der Kunde muss sich innerhalb von 5 Werktagen zu diesem Angebot äußern und Buddy & Selly mitteilen, ob er das Angebot annimmt, die Sachen zurückgeschickt oder gespendet werden dürfen. Nach Ablauf dieser Frist erfolgt eine Erinnerung von Buddy & Selly. Sollte sich der Kunde daraufhin nicht innerhalb weiterer 14 Tage melden, werden die Sachen zur Spende an die Deutsche Kleiderstiftung weitergereicht. Erfolgt eine Angebotsannahme und ein Kaufvertrag kommt zustande, überweist Buddy & Selly den vereinbarten Betrag umgehend bzw. zahlt ihn vor Ort aus.

IV. Keine Ankaufverpflichtung

Der Kunde übersendet die Ware an Buddy & Selly zur Bewertung. Ein Vertrag kommt hierdurch nicht zustande. Buddy & Selly prüft die Ware nach Ankaufs- und Verkaufsrelevanten Kriterien und behält sich ausdrücklich vor zu entscheiden, ob ein Angebot bzw. ein Ankauf erfolgt oder die Ware zurückgeschickt wird bzw. abgeholt werden kann.

V. Kein Rücktritt nach Ankauf

Eine Rückabwicklung ist nach erfolgtem Ankauf aus technischen und buchhalterischen Gründen nicht möglich. Stellt sich hingegen in den weiteren internen Qualitätskontrollen heraus, dass ein Artikel nicht alle Authentizitätsmerkmale aufweist, die für einen gewerblichen Weiterverkauf erforderlich sind, behält sich Buddy & Selly vor, den Artikel innerhalb von 6 Monaten rückabzuwickeln.

VI. Rücksendung / Abholung

Sagt dem Kunden das Angebot von Buddy & Selly nicht zu, erfolgt der Rückversand der Ware versandkostenfrei. Für Ware, die nicht den Allgemeinen Bestimmungen (I.) und den Annahmerichtlinien (II.) entspricht und die Buddy & Selly somit nicht ankauft, erfolgt keine kostenfreie Rücksendung. Diese erfolgt erst nach Zusendung eines vorfrankierten Versandlabels des Kunden. Ebenso kann diese vom Kunden oder durch einen bevollmächtigten Dritten im Ankaufshop (Gertigstr. 12-14, 22303 Hamburg) innerhalb von 3 Wochen abgeholt werden. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass keine Plagiate angekauft werden. Eingesandte Plagiate werden ausschließlich gegen Übernahme der Versandkosten zurückgeschickt oder fachmännisch funktionsuntüchtig gemacht und entsorgt. Scheitert der erstmalige Versand aus Gründen, die nicht seitens Buddy an Selly liegen, ist ein erneuter Versand nur gegen Zusendung eines vorfrankierten Versandlabels möglich. Die Ware kann zudem innerhalb von 3 Wochen bei Buddy & Selly abgeholt werden (VII.).

VII. Nichtabholung/fehlgeschlagene Rücksendung

Ware, die abgeholt werden soll, da sie nicht der Annahmerichtlinie (II.) entspricht, oder im Rahmen der Rücksendung nicht zustellbare Waren können innerhalb von 3 Wochen ab Einlieferung der Ware durch den Kunden bei der Post (Poststempel) im Ankauf-Shop abgeholt werden. Ein erneuter Versand ist nur gegen Zusendung eines vorfrankierten Versandlabels möglich. Buddy & Selly teilt dem Kunden per E-Mail oder Telefon mit, dass die Ware nicht angekauft wird, beziehungsweise nicht zugestellt werden konnte. Die Mitteilung enthält zudem eine Angabe, ab wann die Ware bei Nichtabholung gespendet bzw. entsorgt wird. Sofern der Kunde die Ware nicht zwischenzeitlich abholt, erinnert Buddy & Selly ca. eine Woche vor dem Spenden bzw. Entsorgen der Ware nochmals per E-Mail an die Folgen der Nichtabholung. Nach Ablauf der Frist werden die Artikel an die Deutsche Kleiderstiftung gespendet. Plagiate werden vernichtet und entsorgt.

VIII. Preise


Buddy & Selly bewertet alle eingesendeten Artikel nach Verkaufsrelevanten Kriterien und mithilfe der eigens dafür entwickelten Bewertungssoftware. Hierbei spielen die Marke, der Zustand, das Alter sowie die Aktualität und die aktuelle Nachfrage eine Rolle.


IX. Speicherung von relevanten Kontaktdaten


Buddy & Selly ist berechtigt, die im Rahmen der Vertragsbeziehung, bzw. die im Rahmen der Zusendung der Ware erhaltenen Daten über den Kunden, gleich ob diese von dem Kunden oder von Dritten stammen, gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten (siehe Datenschutzerklärung).


X. Haftung


Die Haftung von Buddy & Selly für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Im Rahmen der Versendung besteht entsprechend der Haftung von DHL eine Haftung für den Inhalt eines Paketes bis zu 31 kg und bis zu einem Wert von EUR 500.
1. Der Haftungsausschluss gilt nicht - für Schäden, die Buddy & Selly vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. - in Fällen leichter Fahrlässigkeit für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen sowie für Schäden, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch Buddy & Selly, wie etwa die Ware pfleglich zu behandeln, bestehen.
2. In den Fällen fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von Buddy & Selly - mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper und Gesundheit – auf die vertragstypischen, für Buddy & Selly bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schäden begrenzt.
3. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen in den Ziffern X 1 bis 2 gelten auch für die Haftung von Buddy & Selly für seine Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.


XI. Unwirksame Klauseln


Sollte eine der Bestimmungen dieser Ankaufsbedingungen unwirksam sein oder werden, verändert sich die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Es gilt an ihrer Stelle die gesetzliche Regelung. In keinem Fall wird die betreffende Bestimmung in diesen Ankaufsbedingungen durch Geschäftsbedingungen des Kunden ersetzt. Entsprechendes gilt bei einer Lücke in den AGB.


XII. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht


1. Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen ist Hamburg.
2. Hamburg ist dann ausschließlicher Gerichtsstand, wenn der Kunde als Nichtkaufmann im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klagerhebung Buddy & Selly nicht bekannt ist.
3. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) und des internationalen Privatrechts.